de | en | pl

Infrastruktur

Der Landkreis Oberhavel mit rund 200.000 Einwohnern, von denen etwa 75 % im südlichen Teil leben, bildet mit seinen 1.795 km² (6 % der Fläche Brandenburgs) geografisch das Bindeglied zwischen Berlin und Mecklenburg-Vorpommern.

Straße, Schiene, Wasser

Die Summe der Verkehrsträger Straße, Schiene und Wasser sowie die Nähe zum Flughafen Berlin-Tegel ergeben einen entscheidenden Vorteil des Wirtschaftsstandortes Oberhavel. Kurze Wege für die Wirtschaft sind hier Realität. Die B 96 von Berlin nach Stralsund, die als internationale Transitstrecke den Landkreis durchquert, wird in den nächsten Jahren umfangreich weiter ausgebaut.
Der Oder-Havel-Kanal mit seiner direkten Verbindung zu den Berliner Gewässern bzw. über Oder und Elbe zur Ost- und Nordsee sowie der Binnenhafen in Velten sind bedeutende  Schifffahrtswege.
Der schienengebundene Personennahverkehr ist hauptsächlich auf die Metropole Berlin ausgerichtet.

Industrielles Zentrum

Zehdenick bildet das industrielle Zentrum der sonst stark land- und forstwirtschaftlich geprägten nördlichen Region des Landkreises mit weitläufigen Wald- und Wasserlandschaften und attraktiven Erholungsgebieten wie der Tonstichlandschaft.

 

Ihre Ansprechpartnerin

WInTO GmbH
Barbara Kasielke-Abshoff
Ansiedlungsservice
Standortmarketing / Gewerbegebiete
Telefon: 03302 559-203
E-Mail:    kasielke(at)winto-gmbh.de