de | en | pl
Service
27. April 2018

Tüftler und Experimenteure gesucht: Bewerbungsstart für den Lothar-Ebner-Innovationspreis Oberhavel 2018

Bereits zum 18. Mal wird dieses Jahr der öffentliche Wettbewerb um den Lothar-Ebner-Innovationspreis Oberhavel ausgerufen. Gesucht werden herausragende, innovative, praxisrelevante und für den Markt taugliche Ideen. Sie sollten ihren Ursprung in Oberhavel haben und nicht länger als vier Jahre zurückliegen. Auch Gründungsvorhaben aller Branchen können aktiv an der Ausschreibung teilnehmen. Ziel ist es, vorhandene Potentiale der Region zu bündeln, neue Produkte zu entwickeln, zu koordinieren und erfolgreich zu vermarkten. Bis zum 30.06.2018 haben Unternehmen, private Tüftler, Teams sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen Gelegenheit, sich an der Ausschreibung zu beteiligen. Gestiftet wird die Auszeichnung vom Landkreis und vom Mittelstandsverband Oberhavel e. V. (MVO).

Eine unabhängige Preisjury aus elf Mitgliedern wird die eingereichten Unterlagen bewerten. Wichtige Kriterien sind der Bezug zur Praxis und die Umsetzbarkeit. In die engere Wahl kommen Produkte, Verfahren, Prozesse, Dienstleistungen und Gründungen, die für die Preisjury nachvollziehbar realisierbar erscheinen. Dabei wird auch berücksichtigt, inwieweit die Entwicklung zur Stärkung der Wertschöpfungskette der Region beitragen kann.

Der Lothar-Ebner-Innovationspreis wurde 1998 erstmalig ausgelobt und wird seit 2012 alle zwei Jahre vergeben. 21 Preisträger wurden bereits ausgezeichnet. Gestiftet wird der Preis vom Landkreis und vom Mittelstandsverband Oberhavel e. V. Der Wirtschaftspreis ist mit maximal 4.000 Euro dotiert. Der Preisträger darf das Logo in seiner Geschäftspost führen und wird auf der Internetseite des Landkreises präsentiert.

Die Bewerbungsunterlagen können unter www.oberhavel.de, www.mittelstandsverband-oberhavel.de und www.wirtschaft-oberhavel.de herunterladen werden. Die Organisation und Durchführung des Wettbewerbs liegt bei der WInTO GmbH, die auch telefonisch Auskünfte erteilt: 03302 559-200.

 Über Prof. Dr. Lothar Ebner

Prof. Dr. Lothar Ebner (geb. 1941 in Glienicke), einer der Vordenker für wirtschaftliche Innovation im Landkreis Oberhavel, war bis zu seinem Tod im Jahr 2014 Vorsitzender der Preisjury des Innovationspreises Oberhavel. Ebner übte zudem eine Lehrtätigkeit auf dem Gebiet der Umweltverfahrenstechnik an der Technischen Fachhochschule (TFH) Wildau aus, die technische Hochschule hatte ihn bereits 1995 zum Professor mit Lehrauftrag berufen. Zudem war er 2008 zum ordentlichen Mitglied der Leibniz-Sozietät gewählt worden.

Neben seinem Engagement in Wissenschaft und Forschung war Professor Ebner auch als Unternehmer und Vorsitzender des Mittelstandsverbandes Oberhavel Kämpfer für die Anerkennung der innovativen Leistungen der Oberhaveler Unternehmen. Aus diesem Grund erhielt der Innovationspreis, den er 1998 selbst ins Leben gerufen hatte, durch den Beschluss des Kreistages vom 25.03.2015 seinen Namen.

Über „A bis Z Oberflächenveredelung Zehdenick“ als Preisträger des Lothar-Ebner-Innovationspreises 2016

Die A bis Z Oberflächenveredelung GmbH & Co. KG aus Zehdenick setzte sich 2016 gegen zwei Mitbewerber mit ihrem patentierten Beschichtungsverfahren für das Unterwasserschiff von Stahlbooten durch. Nach einem langen Entwicklungsprozess in Kooperation mit dem Institut für Korrosionsschutz Dresden konnte das Unternehmen 2015 die Patenturkunde für ihr „Beschichtungsverfahren für korrosiven Umgebungseinflüssen ausgesetzte eisenhaltige Gegenstände und Beschichtung für das Unterwasserschiff von Stahlbooten“ entgegennehmen. Das seit 25 Jahren in Zehdenick tätige Unternehmen ist damit in der Lage, bei Stahlbooten bis zu 42 Metern Länge mit der Lichtbogenverzinkung einen entsprechenden langlebigen Korrosionsschutz aufzubringen oder bei feuerverzinkten Bereichen Schadstellen entsprechend auszubessern.

Die Jury des Lothar-Ebner-Innovationspreises lobte 2016 neben den erkennbaren Synergien zum wirtschaftlich aufstrebenden Wassertourismus in der Region vor allem die beharrliche Weiterentwicklung der Projektidee seit 2008 bis zu Patentreife im Jahr 2015. Neben dem Lothar-Ebner-Innovationspreis Oberhavel 2016 gewann die A bis Z Oberflächenveredelung GmbH & Co. KG mittlerweile mit Ihrem Verfahren auch den Brandenburger Innovationspreis Metall 2017.

< Zurück zu Aktuelles